Geruch bei der Periode: Der Grund warum Periodenblut riecht

Geruch bei der Periode: Der Grund warum Periodenblut riecht

© iStock
 Regelblutung: 16 Facts über deine "Tage" quer

Periodenblut aus der Unterhose entfernen

Regelblutung, die Tage, Periode, Menstruation ? für den allmonatlichen Besuch der ?roten Tante? gibt es jede Menge Begriffe. Und ebenso viele Fragen. Wir haben für Dich alle wichtigen Facts zur Regelblutung z ...
Weiterlesen

Hast du dich schon immer gefragt, warum dein Periodenblut so intensiv riecht? Das ist nichts Bedenkliches, sondern vollkommen normal. Wir haben ein paar wichtige Punkte zusammengefasst, die du über den Geruch deiner Periode unbedingt wissen solltest.

1. Die Periode besteht nicht nur aus Blut

Unser Menstruationsblut besteht nicht nur aus Blut, sondern noch dazu aus Bakterien, Gewebe und vaginalem Schleim. Die Intensität des Geruchs hängt davon ab, wie lang das Periodenblut im Körper bleibt.  

2. Periodenblut riecht nach Fisch

Sobald sich der Geruch deiner Periode verändert, ist das in den meisten Fällen kein gutes Zeichen. Vor allem, wenn das Blut nach Fisch riecht, sollten deine Alarmglocken läuten. Denn diese Veränderung weist meistens darauf hin, dass mit der Scheidenflora etwas nicht stimmt. So kann der fischige Geruch zum Beispiel auf die bakterielle Vaginose hinweisen. In diesem Fall solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

3. Halte deinen Intimbereich trocken

Der Hauptgrund, warum das Periodenblut so intensiv riecht, ist die Tatsache, dass viele Arten von Bakterien während der Periode wachsen können. Diese sind sowohl auf Blut, als auch auf Schweiß zurückzuführen. Wenn du den Geruch gering halten möchtest, solltest du daher deinen Intimbereich stets trocken halten - er sollte also nicht schwitzen. Das unterstützt du zum Beispiel mit atmungsaktiver Unterwäsche aus Baumwolle. Außerdem hat das regelmäßige Wechseln der Hygieneartikel ebenso einen großen Einfluss auf den Geruch.

Lade weitere Inhalte ...