• Diese Influencerin hat ihren kompletten Coachella-Besuch gefaked

    Und das ist der Grund.

weiterlesen

Diese Influencerin hat ihren kompletten Coachella-Besuch gefaked

In der vergangenen Woche waren die Instagram-Feeds mit ihnen gefüllt: Fotos vom Coachella. Auch die Influencerin Gabbie Hanna ließ sich auf dem beliebten Festival in Palm Springs blicken – oder etwa nicht?

coachella-fake-quer

Hippie-Outfits, knappe Shorts, bunte Haare – so zeigte sich Gabbie Hanna in der vergangenen Woche auf Instagram. Tag für Tag flatterten neue Bilder in ihren Instagram-Feed, die sie auf dem 20. Coachella Festival in Palm Springs zeigen. Fotos vor dem Riesenrad, Insta-Story-Posts von den Konzerten – scheint, als hätte die Amerikanerin eine Menge Spaß auf dem berühmten Festival.

Gabbie Hanna: Sie war gar nicht auf dem Coachella

Bist du auch darauf reingefallen? Gabbie Hanna hat ihre knapp vier Millionen Follower nämlich an der Nase herumgeführt: Sie war gar nicht auf dem Festival. Stattdessen postete sie lediglich das Videomaterial von Freunden und kopierte sich mithilfe von Photoshop in die beliebte Festival-Kulisse. So ließ sie sich nämlich ursprünglich an der Pazifikküste in Los Angeles fotografieren und retuschierte das Material anschließend. 

Warum hat Gabbie den Besuch gefaked?

Für ihren Vlog dokumentierte die Influencerin die Aktion und erklärte darin auch, warum. Ihre Message: „Social Media ist zum größten Teil nichts weiter, als eine stark kuratierte und manipulierte Version der Wirklichkeit“, erklärt sie in dem YouTube-Video. Gabbie wollte also einfach nur auf die Scheinwelt der sozialen Medien aufmerksam machen. Außerdem kenne sie viele Blogger, die in den Wochen vor der Veranstaltung Unmengen an Geld ausgeben würden, um am Festival teilnehmen zu können, Content auf Instagram zu veröffentlichen und schließlich mehr Follower zu bekommen. 

Eigentlich eine ziemlich coole Aktion! Mittlerweile hat das Video schon fast 2,5 Millionen Aufrufe – man muss also gar nicht zum Coachella fahren, um an Reichweite zu gewinnen.

mehr zum Thema