13. Januar 2015
No-Poo: So funktioniert der Trend

No-Poo: So funktioniert der Trend

Jessica Alba. Adele und auch die Olsen-Zwillinge schwören darauf – auf den sogenannten No-Poo-Trend. Dabei werden deine Haare nicht mehr mit Shampoo gewaschen, sondern nur noch mit Wasser. Ziel dabei: Deine Haare regenerieren sich, lernen wieder, sich selbst zu reinigen und es soll für die Kopfhaut gesünder sein. Danach sollen deine Haare dichter und fester nachwachsen. Ob das so klappt? Eine Reporterin hat sechs Wochen lang den Test gemacht. Welche haarigen Erfahrungen sie gemacht hast, siehst du in dem Video!

no-poo-trend-557-2017744.jpg

Fettiger Ansatz – für die meisten das absolute No-Go! Um solche Bad Hair Days zu vermeiden, waschen viele jeden Tag ihre Haare. Doch dass durch das viele Waschen und Shampoonieren die Haare leiden können, wissen nur die wenigsten. Um herauszufinden, wie es den Haaren nach einem sechswöchigen Entzug von Shampoo geht, hat sich die Reporterin auf das No-Poo-Experiment eingelassen. Ob es den Haaren danach besser ging? Schau es dir an!

Default-Teaserbild portrait

Bad Hair Day

Was tun, wenn deine Haare einfach nicht so wollen, wie du selbst? Wenn sie fettig, stumpf oder widerspenstig sind? Styling-Profi Sally Brooks verrät, wie du typische Haarprobleme an Bad Hair Days in den Griff kriegst!
Weiterlesen

Wäschst du deine Haare zu oft? Mach den Test: Wie oft soll ich meine Haare waschen?

Lade weitere Inhalte ...