Mit Badebomben gegen Diabetes

Mit Badebomben gegen Diabetes

© Instagram/ @hannahgracebeyoutiful
selbstbräuner-fail-quer

Selbstbräuner-Fail

Immer wieder sind wir auf der Suche nach den lustigsten Netzfundstücken. Egal, ob extrem witzige Videos, kuriose Bilder oder andere Dinge, die gerade viral gehen - hier halten wir euch stets auf dem Laufenden. ...
Weiterlesen

Dieses Mädchen finden wir einfach nur toll: Die Amerikanerin Hannah Grace ist gerade einmal zehn Jahre alt und hat eine eigene Firma "BeYOUtiful", mit der sie Badebomben selbst macht. Doch das reicht noch nicht, denn ein Teil des Gewinnes spendet sie an Organisationen, die gegen Diabetes forschen. Warum? Sie selbst leidet an Diabetes Typ 1 seitdem sie 11 Monate alt war und kam durch ihren Vater auf diese Idee. Bei einem Ausflug mit ihrer Familie in ihren Lieblings-Beautyshop an Silvester 2016 meint Hannahs Vater zu ihr, er wettet, sie könne die ganzen Dinge, die sie nun kaufen möchte, auch selbst machen und selbst verkaufen. Gesagt, getan. Hannah stürzt sich in die Arbeit und hat tatsächlich Erfolg damit. Sie verkauft ihre Badebomen in lokalen Läden und sogar online. Doch statt das ganze Geld für sich zu behalten, will sie Gleichaltrigen mit ähnlicher Leidensgeschichte helfen und spendete daher schon über 1000 Dollar an gemeinnützige Organisationen, die sich mit der Heilung von Diabetes beschäftigen. Außerdem, so schreibt sie auf ihrer Seite, will sie 20 Prozent der Online-Einnahmen (zu kaufen auf hannahgracebeyoutiful.com) an die Organisation JDRF (Juvenile Diabetes Research Foundation) spenden. 

Lade weitere Inhalte ...