• Vorsicht vor der Fire-Challenge: Dieses Mädchen landete im Krankenhaus!

    Die Challenge ist schlimmer, als Du denkst!

weiterlesen

Vorsicht vor der Fire-Challenge: Dieses Mädchen landete im Krankenhaus!

#tidepod, #fallingstars, #kikichallenge, #firechallenge – was haben diese Hashtags gemeinsam? Sie sind verrückte Internet-Challenges, denen sich vor allem Jugendliche unterziehen – die einen mehr und die anderen weniger gefährlich!

Bitte nicht nachmachen!

Die wohl gefährlichste Challenge, die das Internet zu bieten hat, ist die sogenannte „Fire Challenge“. Dabei übergießen die Teilnehmer ihren Körper mit brennbarer Flüssigkeit und zünden ihn anschließend an. Als Beweis wird die Mutprobe gefilmt und ins Netz gestellt.

Geht’s noch?!

Man muss wohl kein Arzt sein, um zu wissen, wie gefährlich dieser neue Internet-Trend ist! Das grenzt ja schon an Selbstmord! Und das nur für ein paar Follower oder Likes? 

Auch die 12-jährige Timiyah Landers aus Detroit, Michigan hat die Nominierung zu dieser sinnfreien und gefährlichen Challenge angenommen. So saß sie gerade noch mit Freunden am Küchentisch, als sie auf einmal wie ein Feuerball durch die Küche jagte. Als ihre Mutter das Ganze mitbekam, versuchte sie dem Mädchen die Kleidung vom Leib zu reißen – verbrannte sich aber nur selbst. 

Die Folgen

Erstmal zur guten Nachricht: Timiyah überlebte das Ganze. Und nun die schlechte Nachricht: Sie liegt seit einer Woche auf der Intensivstation, angeschlossen an ein Beatmungsgerät, sowie an einen Ernährungsschlauch. Verbrennungen zweiten und dritten Grades sind die weiteren Folgen. Fast 50 Prozent ihrer Körperoberfläche sind zerstört! Diese Konsequenzen werden sie für den Rest ihres Lebens begleiten und an den schlimmen Unfall erinnern. 

Die Kiki-Challenge

Ein weiterer gefährlicher Internet-Trend, der nun immer weiter nach Deutschland schwappt, ist die Kiki-Challenge. Hört sich erstmal ganz niedlich an – ist es aber nicht. Dabei springen Autofahrer oder deren Beifahrer tanzend aus einem langsam fahrenden Auto und filmen sich dabei. 

Woher kommt’s?

Ursprung der Challenge soll ein Video des US-Komikers The Shiggy sein, der zu einem Lied von Drake tanzt. In einer Zeile heißt es darin: „Kiki, do you love me? Are you riding?“ – daher als der Name der Challenge. Das Ganze ist jedoch alles andere als ungefährlich! In den USA gab es bereits mehrere Unfälle. Denn wer rechnet schon damit, dass plötzlich jemand aus einem rollenden Fahrzeug springt? Übrigens sind auch diverse Stürze auf zahlreichen Videos dokumentiert. 

Das alles sind wohl genug Gründe, um diese Challenges – sowie alle weiteren, die sich so auf Instagram, Youtube und Co. herumtummeln – nie, nie und niemals nie nachzumachen!

mehr zum Thema