• Enisa Bukvic: Krasse Abrechnung mit GNTM

    Jetzt spricht sie Klartext.

weiterlesen

Enisa Bukvic: Krasse Abrechnung mit GNTM

Enisa Bukvic nahm an der diesjährigen GNTM-Staffel teil. Nach nur wenigen Wochen warf sie freiwillig das Handtuch. Nun folgt ihre Abrechnung mit der Castingshow. 

enisa-bukvic-gntm-abrechnung-quer

Enisa Bukvic stieg freiwillig bei GNTM aus

Enisa Bukvic hat nicht nur einen berühmten Freund namens Simon Desue, sondern kann sich selbst auch über mehr als eine halbe Million Instagram-Follower freuen. Zudem ist sie bildhübsch und verfügt bereits über Model-Erfahrung. Bei GNTM lief es für die 24-Jährige trotzdem nicht wie geschmiert. Die Dauerbeobachtung wurde Enisa nur nach wenigen Wochen zu viel. Die Folge: Sie schmiss das Handtuch, bevor GNTM-Chefin Heidi Klum sie höchstpersönlich nach Hause schicken konnte. Ob das der einzige Grund für ihren Ausstieg war, ist auch Monate nach ihrem GNTM-Aus noch nicht bekannt. 

Enisa Bukvic: Abrechnung mit GNTM

Aus der Öffentlichkeit zieht sich das schwedisch-bosnische Model jedoch nicht zurück. Stattdessen gibt sie Nachwuchsmodels wichtige Tipps in Sachen Karriere. Mit „Promiflash“ plauderte sie erst kürzlich über GNTM: „Ich denke, das ist nichts für kleinere Mädchen. Man muss wirklich stark sein. Das ist wirklich nichts für Jüngere. Alles über 20 Jahre wäre gut.“ Enisa, die selbst ziemlich nah am Wasser gebaut ist, wurde der Druck irgendwann zu viel. „Du bekommst Kommentare und Kritik und wenn man jung ist, kann man da nicht immer so gut mit umgehen“, so die 24-Jährige. 

GNTM: Teilnahme erst ab 20?

Bisher muss jedes Mädchen, das sich bei GNTM bewirbt, mindestens 16 Jahre alt sein. Sollte das Mindestalter vielleicht wirklich angehoben werden? Möglich. Jedoch sind auch nicht alle Menschen gleich. Viele Mädchen sind mit 16 schon reifer und stärker als andere. Am Ende des Tages muss die Angelegenheit wahrscheinlich von Person zu Person unterschieden werden. 

mehr zum Thema