Haarpflege im Winter: Die besten Tipps

Haare pflegen im Winter: Diese Tipps sollte jedes Mädchen befolgen!

Im Winter werden deine Haare durch die Temperaturschwankungen trocken und brüchig. Doch mit diesen drei Tipps kommt dein Haar seidenweich durch den Winter!

© Pexels Es gibt einige Dinge, die es im Winter bei der Haarpflege zu beachten gibt.

1. Ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo

Durch die warme und trockene Heizungsluft trocknet das Haar schnell aus. Benutze deshalb ein Shampoo, dass deinem Haar Feuchtigkeit gibt, wie zum Beispiel eins mit Panthenol. Silikone sollten in deinem Shampoo keinen Platz finden. Wenn du Locken hast, solltest du neben einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo auch über eine Leave-in-Pflege nachdenken, denn Locken brauchen viel mehr Feuchtigkeit von außen, als glattes Haar.

2. Haare mit lauwarmem Wasser waschen

Wenn du dein Haar mit zu heißem Wasser wäschst, öffnet sich die Schuppenschicht und dem Haar wird das wichtige Fett entzogen. Auch, wenn eine heiße Dusche im Winter verlockend ist, solltest du wenigstens bei der Haarwäsche ein Paar Grad herunter drehen. So beanspruchst du es nicht zu sehr und der schöne Glanz bleibt erhalten.

3. Eine Haarkur aus Banane und Olivenöl

Ein Hausmittel, das wahre Wunder bewirkt, ist eine Haarkur aus einer Banane und Olivenöl. Dafür zermatscht du eine Banane und einen Teelöffel Olivenöl zu einer Masse und verteilst diese gleichmäßig in deinem Haar. Nach 10 Minuten Einwirkzeit kannst du die natürliche Haarkur gründlich auswaschen und dein Haar sieht sofort viel gesünder aus!

wie-oft-haare-waschen-quer
Alle zwei Tage, einmal die Woche, jeden Tag – beim Haare waschen gehen die Meinungen stark auseinander. Zudem braucht jede Mähne ihre eigene, auf sie abgestimmte Pflege. Aber wie oft Haare waschen ist denn nun gesund? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...