• Pferdeschwanz: So sieht er im Nu dicker aus!

    Wir haben Tipps und Tricks.

weiterlesen

Pferdeschwanz: So sieht er im Nu dicker aus!

Wer sagt, dass man für einen perfekten Pferdeschwanz eine lange Mähne haben muss?

tricks-für-einen-dicken-pferdeschwanz-quer

Träumst du auch schon lange von einem perfekten Pferdeschwanz à la Ariana Grande? Mit ein paar einfachen Tricks kannst du deiner Wunschfrisur ab sofort ein Stückchen näher kommen. 

1. Haargummi-Trick

Einer der einfachsten Tricks, deinen Pferdeschwanz fülliger aussehen zu lassen, ist der Haargummi-Trick. Statt deinen Zopf mit nur einem Haargummi zu befestigen, solltest du ihn ab sofort mit mehreren Haargummis zusammenschnüren, die du alle hintereinander befestigst. Dadurch steht dein Pferdeschwanz etwas mehr vom Hinterkopf ab und wirkt gleichzeitig voluminöser. Alternativ kannst du auch eine Haarsträhne um das Zopfgummi wickeln und mit einer Haarnadel befestigen.

2. Doppelter Pferdeschwanz

Auch dieser Trick beruht auf optischer Täuschung: der doppelte Pferdeschwanz. Dafür nimmst du die obere Hälfte deiner Haare, sowie die Seiten und bindest sie zu einem Pferdeschwanz. Anschließend knotest du aus der unteren Hälfte einen zweiten Pferdeschwanz. Das ganze lässt du locker übereinander fallen und täuschst alle mit einem voluminösen Zopf! Kleiner Tipp: Mit ein paar Wellen im Haar, fällt die Schummelei gar nicht auf. 

3. Haarnadel-Trick

Trick Nummer drei für einen voluminösen Pferdeschwanz braucht lediglich eine Haarklammer – und ein Haargummi natürlich. Um mehr Volumen vorzutäuschen, nimmst du die Haarklammer und befestigst sie an der Unterseite des Zopf-Ansatzes. Auch hier kannst du eine Haarsträhne zur Hilfe nehmen, um die Haarnadel zu verstecken.

4. Pony-Puffin 

Für richtig viel Volumen im Pferdeschwanz sorgt der Pony Puffin. Den kannst du im Drogeriemarkt ganz einfach nachkaufen. Und so geht’s: Haare zum Pferdeschwanz nehmen, den Pony Puffin darin verstecken und mit einem Haargummi befestigen.

5. Babyhaare wegzaubern 

Aber nicht nur die richtige Technik zaubert einen voluminösen Pferdeschwanz. Manchmal sorgen kurze, abgebrochene Härchen, die einfach nicht in den Zopf wollen, nämlich für ein wahres Frisuren-Chaos. Ein Pinsel und Haarspray können diese aber verschwinden lassen. Letzteres einfach auf den Pinsel sprühen und in Haarrichtung damit über deine Mähne gleiten. Das bringt die Frisur wieder in Form und lässt deine Haare direkt fülliger wirken.  

6. Kopfhautblitzer überdecken 

Dein Haar ist so fein, dass dein Scheitel ziemlich auffällig hervor blitzt? Auch das kannst du verhindern. Und zwar mit Lidschatten! Ja, den kannst du nämlich nicht nur auf dein Augenlid auftragen. Suche dir einfach eine Nuance, die deinen Haarfarbton trifft und pinsele damit sanft deinen Scheitel ein. Kleiner Aufwand – großer Effekt!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Haare glätten: 6 Fehler, die jedes Mädchen macht

Haare wachsen mehr, als du denkst!

Wie gesund sind Deine Haare?

mehr zum Thema