• Wie oft sollte man duschen?

    In Sachen Körperhygiene kann man so einiges falsch machen.

weiterlesen

Wie oft Duschen ist gesund?

Tägliche Praktiken wie Duschen, Haare waschen oder Zähneputzen scheinen auf den ersten Blick keine große Sache zu sein. Trotzdem kann man dabei so einiges falsch machen. Die Frage, die wir uns heute stellen, lautet: Wie oft Duschen ist eigentlich gesund?

wie-oft-duschen-ist-gesund-quer

Wie die meisten Beauty-Fragen, lässt sich auch die Frage nach der Häufigkeit des Duschens nicht pauschal beantworten. Alles hängt hier vom Lebensstil und Hauttyp ab. Trotzdem gibt es den einen oder anderen Tipp, den jeder beherzigen sollte. 

Wie oft sollte man duschen?

Im Durchschnitt neigen wir Menschen dazu, einmal am Tag zu duschen. Ob das Ganze gesund ist, hängt davon ab, auf welche Art und Weise wir duschen. Hast du besonders trockene Haut? Verwendest du das richtige Duschgel? Verwendest du zu viel davon? Duschst du vielleicht sogar zu häufig? Diese Fragen beantworten wir dir jetzt. 

Kenne deinen Hauttyp

Zunächst solltest du deinen Hauttyp genauestens unter die Lupe nehmen. Ganz wie mit unseren Persönlichkeiten unterscheiden wir uns auch durch unseren Hauttyp von unseren Mitmenschen. Manche von uns produzieren zum Beispiel mehr Talg, als andere. Wenn deine Haut also viel Talg produziert, neigt sie dazu, fettiger zu werden. Somit könntest du wahrscheinlich häufiger duschen als diejenigen, die eine trockene Haut haben. Denn: Duschen trocknet die Haut noch mehr aus! Die Dermatologin Dr. Arielle Nagler hat deshalb diesen wertvollen Tipp für alle, die trockene Haut haben: „Wenn man zu trockener haut neigt, sollte man versuchen, die Häufigkeit und Dauer des Duschens zu begrenzen.“

Das richtige Duschgel

Einen mindestens genauso hohen Stellenwert hat das Duschgel, das du verwendest. Dies sollte ebenfalls auf deinen Hauttyp abgestimmt sein. Greife zu sanften Reinigungsmitteln – insbesondere wenn du sehr häufig duschst. Produkte, die sulfat-frei und feuchtigkeitsspendend sind, gelten als optimal. Wichtig ist auch das anschließende Eincremen. Das gibt der Haut die Feuchtigkeit zurück, die beim Duschen verloren geht. 

Ist es schlecht, täglich zu duschen?

In dieser Hinsicht sind sich Dermatologen einig: Tägliches Duschen ist vollkommen in Ordnung – wenn ihr die oben genannten Tipps einhaltet. Die Temperatur des Wassers sollte nicht zu heiß sein und die Duschdauer 10 Minuten nicht überschreiten. „Wenn man zweimal täglich mit extrem heißen Wasser duscht, wird die Haut von allen natürlichen Lipiden befreit und die Barrierefunktion der Haut zerstört“, warnt Dr. Ava Shamban.

Fazit

Wenn du also täglich duschst, kannst du nichts falsch machen. Auch zweimal täglich duschen liegt noch im Rahmen – wenn du dich an die Tipps der Dermatologen hältst. 

mehr zum Thema