• In diesem Land gibt es jetzt Gratis-Tampons für Schülerinnen!

    Hoffentlich auch bald in Deutschland!

weiterlesen

In diesem Land gibt es jetzt Gratis-Tampons für Schülerinnen!

Nicht nur die unerträglichen Regelschmerzen gehören zu den fiesen Nebenwirkungen der Periode, auch das halbe Vermögen für Tampons, Binden und Co. reißt gerne mal ein Loch in den Geldbeutel. In diesem Land ist ab sofort Schluss damit!

gratis-tampons-in-schottland

Schottland ist das erste Land, in dem mit Beginn des neuen Schuljahres kostenlos Binden und Tampons für Schülerinnen und Studierende zu Verfügung gestellt werden. Initiiert wurde das Programm von der Regierung!

Gratis-Tampons in Schottland: Warum genau jetzt?

Eine Studie des „Young Scot“, die im Guardian veröffentlicht wurde, ergab, dass von 2.000 Befragten in Schottland mindestens jede vierte Schülerin oder Studentin oftmals Schwierigkeiten hatte, Geld für Tampons und Co. aufzutreiben. Genannt wird das Ganze übrigens auch Periodenarmut. Insgesamt kostet der kostenlose Zugang zu Tampons oder Binden den Staat rund 5,2 Millionen Pfund. Wie das Ganze abläuft? In Schulen und Universitäten, sowie in allen öffentlichen Gebäuden sollen zukünftig Automaten stehen, in denen Hygieneartikel zur Verfügung stehen.

Periodenarmut auch in Deutschland?

Schottland ist kein Einzelfall. Auch in Deutschland gibt es Ähnlichkeiten. Der Mehrwertsteuersatz für Periodenprodukte liegt nämlich auch hier bei 19 Prozent, während er für Lebensmittel, Bücher oder Zeitungen schon bei 7 Prozent beginnt. Ganz schön ungerecht! Denn Tampons sind schließlich kein Luxus, sondern Grundbedürfnis! Hoffen wir mal, dass sich viele weitere Länder der Bewegung anschließen!

Mehr zum Thema Tampons findest Du hier!

7 Dinge, die du mit deinem Tampon immer falsch machst

Tampons einführen: So geht's richtig!

Tampliner: neuer Tampon mit Auslaufschutz

mehr zum Thema