• Tampon über Nacht tragen: Darf man das?

    Ist es schädlich, einen Tampon über Nacht zu tragen?

weiterlesen

Tampon über Nacht tragen: Darf man das?

Tagsüber benutzen die meisten von uns einen Tampon, wenn sie ihre Periode haben. Wie aber verhält es sich damit nachts? Ist es schädlich, einen Tampon über Nacht zu tragen?

tampon-über-nacht-drin-lassen-quer

Tampons sollte man nicht länger als sechs Stunden tragen. Je nach Größe des Tampons und Stärke der Blutung kann die Tragedauer natürlich variieren. Ist der Tampon zu klein, wirst du merken, dass du ihn häufiger wechseln musst. Ist er jedoch zu groß, könnten deine Schleimhäute gereizt werden. Aus diesem Grund solltest du dich immer für eine möglichst kleine Tampon-Variante entscheiden. Optimal ist es, den Tampon alle drei Stunden zu wechseln, um Auslaufen zu verhindern und gleichzeitig nicht die Schleimhäute in deiner Vagina zu reizen. So weit, so gut. Aber wie verhält sich das Ganze nachts?

Kann ich Tampons auch über Nacht tragen?

Wenn du in Sachen Periode Tampons für dich entdeckt hast, spricht rein gar nichts dagegen, Tampons auch nachts zu tragen. Was die Angelegenheit gesünder und sicherer macht ist, dass du auf Bio-Tampons setzt und diese vor und direkt nach dem Schlafen wechselst. Einziger Haken: Solltest du vorhaben, 12 Stunden zu schlafen, ist ein Wecker nicht unwichtig, um den Tampon nach spätestens sechs Stunden zu wechseln. Ergo: Also Langschläfer solltest du also lieber auf Binden oder eine Menstruationstasse setzen, damit du entspannt durchschlafen kannst. Falls du nachts ohnehin des öfteren aufwachst, kannst du natürlich auch auf Tampons setzen. 

Was passiert, wenn man den Tampon zu lange drin lässt?

Solltest du deinen Tampon länger als sechs Stunden getragen haben, musst du erstmal nicht direkt in Panik verfallen. Trotzdem solltest du keinen Selbstversuch nach dem Motto „Wie lange kann ich meinen Tampon drin lassen?“ wagen. Was kann also passieren, wenn man den Tampon zu lange drin lässt?

1. Deine Schleimhäute werden angegriffen

Was viele nicht wissen: Tampons saugen nicht nur unser Periodenblut, sondern auch jegliche andere Flüssigkeiten in unsere Vagina auf. Durch zu langes Tragen können unsere Schleimhäute in der Vagina also austrocknen. 

2. Du könntest auslaufen

Was wahrscheinlich jeder weiß: Lassen wir unseren Tampon zu lange drin, können wir auslaufen, da der Tampon irgendwann vollgesogen ist und somit kein weiteres Blut mehr aufgenommen werden kann. 

3. Risiko von Infektionen

Dort, wo sich Blut ansammelt, tummeln sich auch Bakterien, die sich mehr und mehr verbreiten. So steigt das Risiko für Infektionen. Damit ist auch das Toxische Schocksyndrom nicht weit, welches sich durch hohes Fieber, Schwindel, Erbrechen und Übelkeit bemerkbar machen kann. Solltest du das Gefühl haben, dass du das TSS hast, ist ein Arztbesuch ratsam. 

mehr zum Thema