• Lesbischer Sex: Wie funktioniert das eigentlich?

    Hier erfährst du es!

weiterlesen

Lesbischer Sex: Wie funktioniert das eigentlich?

Hast du dich auch schon immer mal gefragt, wie Frauen miteinander Sex haben? Hier erfährst du es!

lesbischer-sex-quer

Darüber, wie heterosexuelle Paare Sex haben, gibt es unzählige Artikel, doch darüber, wie auch gleichgeschlechtliche Pärchen auf ihre Kosten kommen, wird nur selten ein Wort verloren. Wie genau unterscheidet sich lesbischer Sex, von dem heterosexuellen Akt? Welche Sextoys kommen zum Einsatz? Ist lesbischer Sex vielleicht sogar intensiver? Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf den Grund. 

Lesbischer Sex: Was macht ihn aus?

Ab wann spricht man überhaupt von Sex unter Lesben? Gehört die gegenseitige orale Befriedigung schon dazu?  Oder werden penetrierende Gegenstände benötigt, damit überhaupt von Sex gesprochen werden kann? Ganz gleich, ob hetero oder homo – sobald primäre Geschlechtsmerkmale berührt werden und ihr Lust empfindet, ist von Sex die Rede. Falls du also bisher dachtest, dass lesbischer Sex auf penisähnliche Hilfsmittel wie Vibratoren oder Dildos angewiesen ist, lagst du bisher falsch. 

Lesbischer Sex: So läuft er ab

Genau wie für den Sex von heterosexuellen Paaren, gibt es auch für lesbischen Sex kein Drehbuch! Streicheleinheiten und die Stimulation der erogenen Zonen sind das A und O beim Sex unter Frauen. Allein durch Küssen, Lecken, Knabbern oder Saugen könnt ihr dabei viel erreichen. Ein weiteres wichtiges Stichwort bei lesbischem Sex lautet Reibung. In der sogenannten „Tribadie“-Stellung kreuzen du und deine dir gegenüber sitzende Partnerin die Beine und reibt dabei eure Geschlechtsteile aneinander. Kaum zu glauben: In dieser Position könnt ihr beide zum klitoralen Orgasmus kommen. Du siehst: Lesbischer Sex kann vielleicht sogar verschmuster und hingebungsvoller sein, als so mancher Hetero-Sex. 

Ist lesbischer Sex intensiver?

Viele Frauen behaupten ja, dass lesbischer Sex intensiver und länger sei, als Hetero-Sex. Unter anderem, weil Frauen wissen, was Frauen wollen und sich so besser gegenseitig zum Orgasmus bringen können. Aber stimmt das? Tatsächlich sind Frauen mit ihrem Wissen über den weiblichen Körper klar im Vorteil, wenn es darum geht, ihre Partnerin zum Höhepunkt zu bringen. Aber wie du vielleicht schon selbst herausgefunden hast: Je länger du deinen Freund kennst, und je öfter ihr miteinander Sex hattet, desto besser kennt ihr die jeweiligen erogenen Zonen und Vorlieben. 

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren!

Bin ich lesbisch?

mehr zum Thema