• Selbstbefriedigung mit Alltagsgegenständen - was gibt’s denn da so?

    Diese Helfer hast Du sogar schon Zuhause!

weiterlesen

Selbstbefriedigung mit Alltagsgegenständen - was gibt’s denn da so?

Die Selbstbefriedigung mit der eigenen Hand ist schön, kann aber auch schnell eintönig werden. Ob im Liegen, im Stehen, auf dem Bauch oder sitzend, willst Du mal was Neues mit Dir erleben? Dann könnten diese kleinen Helferchen was für Dich sein. Und die hast Du auch schon Zuhause!

selbstbefriedigung-mit-alltagsgegenständen-quer

1. Vibrations-App

Das Smartphone ist natürlich nicht das hygienischste Hilfsmittel zur Selbstbefriedigung, aber mit ein paar Tricks verwandelt es sich, wenn Du willst, in einen vibrierenden Orgasmushelfer. Dafür gibt es verschiedene Apps. Scrolle Dich mal durch Deinen App Store und schaue, welche kostenlose App was für Dich ist. Bei den meisten kann man ein selbst kreiertes Vibrationsmuster erstellen. Bevor Du Hand, ehhm, Handy anlegst, packe es in eine Tüte. Die schützt Dein Handy vor Feuchtigkeit und Dich vor Keimen und Bakterien. Lege Dein Smartphone auf Deine erogenen Zonen und habe Spaß! Aber Vorsicht: Dein Smartphone solltest Du nicht einführen! Sollte eigentlich klar sein, aber wir sagen es lieber nochmal. Die Gefahr, dass es Dich verletzt oder stecken bleibt musst Du nicht riskieren. Dafür haben wir weiter unten bessere Hilfsmittel für Dich!

2. Elektrische Zahnbürste

Jeder hat sie: die elektrische Zahnbürste. Und wer mal beim Zähneputzen um die Ecke gedacht hat, könnte sich sicher vorstellen, dass sie uns an anderen Stellen ebenfalls erfreuen könnte. Aha! Hier ähnliches Spiel wie mit der Vibrations-App: Schütze Dich vor Bakterien und Keimen und führe sie nicht unbedingt ein. Und wenn es doch unbedingt sein muss, ziehe ein Kondom drüber und denke daran, dass sie Dich durch ihre Kanten auch verletzen kann.

3. Kissen

Hier vibriert nichts, es fühlt sich einfach nur gut an. Reibe Dich mal zur Abwechslung an einem weichen Kissen, statt Deine Hände zu benutzen. Und probiere mal verschiedene „Stellungen“ aus. Eine nette Abwechslung!

4. Duschkopf

Gibt es einen besseren Ort zur Selbstbefriedigung, als dort, wo Du nackt bist und an dem Du in Ruhe gelassen wirst? Im besten Fall bist Du noch hinter einem Duschvorhang versteckt. Der perfekte Platz! Die Dusche. Hier kannst Du Dich mit dem Duschkopf vergnügen und Dich mit den harten Strahlen stimulieren.

5. Andere Hilfsmittel

Wusstest Du, dass Du einige Sextoys auch unter 18 Jahren kaufen kannst? Nein? Dann haben wir hier die krassesten News für Dich: In Drogerien wie dm oder Rossmann gibt es zum Beispiel Vibratoren zu kaufen. Und noch vieles mehr! Welche Toys, erfährst Du hier. Du kannst Dich zwar nicht hinter der Anonymität des Internets verstecken, sondern musst Deine Hilfsmittelchen von einer Dame über den Scanner ziehen lassen, aber was solls! Hauptsache, Du hast Spaß!

Weitere Infos zu dem Thema findest Du hier!

Selbstbefriedigung: Tipps für den Solo-Sex

Selbstbefriedigung: Darum klappt es bei Dir nicht

Mythen über Selbstbefriedigung – wahr oder falsch?

mehr zum Thema