25. Februar 2021
Seestern Stellung: So funktioniert sie!

Seestern Stellung: So funktioniert sie!

Die Seestern Stellung ist eine der entspanntesten Sexstellungen überhaupt. Wie sie genau funktioniert und was du beachten solltest, findest du hier heraus!

Seestern Stellung
© Pexels
Die Seestern Stellung ist besonders bei Männern verrufen. 

In der Vergangenheit haben wir dir verraten, wie Eiffelturm Stellung funktioniert, wie du mehr Spaß an Blümchensex haben kannst und welche anale Stellungen beim Sex für ein tolles Erlebnis sorgen. Heute dreht sich alles um die sogenannte Seestern Stellung. Sie hat eigentlich keinen guten Ruf – kann aber durchaus Spaß beim Sex bereiten. 

Seestern Stellung: So funktioniert die Sexstellung 

Unter manchen Sexstellungen kann man sich, wenn man sich am genauen Namen orientiert, schon vorstellen, wie genau die Position aussehen mag – das trifft auch auf die Seestern Stellung zu! Wie der Name schon vorwegnimmt, liegt die Frau bei dieser Art von Sexposition auf dem Rücken und streckt alle Viere weit aus. Wie ein Seestern eben!

Wieso hat die Seestern Stellung so einen schlechten Ruf?

Die Seestern Stellung steht vor allem bei Männern nicht gerade Hoch im Kurs. Das liegt daran, dass sie sich die Stellung als Lustkiller rumgesprochen hat. Da die Frau in der Sexposition zunächst selbst wenig aktiv werden kann, wirkt es fast so, als würde der weibliche Part den Sex einfach so über sich ergehen lassen. Der Mann muss bei der Stellung hauptsächlich die Zügel in die Hand nehmen, während die Frau entspannt genießen kann. Aber die Seestern Stellung muss keineswegs so langweilig sein, wie sie auf den ersten Blick klingt! Denn aus der Position lässt sich beim Sex deutlich viel mehr rausholen als pure Entspannung für die Frau.

So peppst du die Seestern Stellung auf

Manchmal braucht man nur ein paar kleine Tricks, um sein Liebesleben aufzuwerten – das gilt auch für die Seestern Stellung. Diese Tipps solltest du beachten:

1. Achte auf ein intensives Vorspiel!

Um richtig in Stimmung zu kommen, sollte sich dein Freund und du genügend Zeit für ein schönes Sex-Vorspiel nehmen, ehe ihr zur Seestern Stellung übergeht! 

2. Sei aktiv!

Einfach dazuliegen wie ein Seestern, ist zwar entspannt, trotzdem kannst du dich beim Liebesspiel aktiv beteiligen. Deine Hände sind frei, also nutze sie! Streichle deinen Freund oder liebkose mit den Händen seine Brustwarzen.

3. Lege ein Kissen unter den Po!

Damit der Sex intensiver wird, kannst du bei der Seestern Stellung ein Kissen unter deinen Po schieben. Dein Unterleib liegt dadurch höher, sodass die Klitoris besser stimuliert werden kann. Dadurch kommst du schneller zum Orgasmus! 

4. Nutze Sextoys!

Sexstellungen, die auf den ersten Blick langweilig werden, können mit Sextoys schnell spannender werden. Auch bei der Seesternstellung kannst du und dein Freund einiges ausprobieren. Wie wäre es mit Handschellen oder anderem Bondage Spielzeug?

Wo kommt die Seestern Stellung noch vor?

Die Seestern Stellung gibt es übrigens nicht nur beim Sex – auch als Schlafposition ist der Seestern bekannt und weit verbreitet. Viele Menschen schlafen gerne auf dem Rücken und strecken die Arme und Beine dabei weit aus. Diese Schlafposition ist bei Rückenschläfern äußerst beliebt und soll außerdem eine Menge über den Charakter des Schläfers aussagen. So heißt es, dass Menschen, die wie ein Seestern im Bett schlafen, freundlich und gute Zuhörer sind, aber auch ungern im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Ob das auch im Zusammenhang mit der Sexposition gesehen werden darf, ist jedoch nicht geklärt!

Quellen: fem.com

Eifelturm Stellung
Lust auf was Neues? Wenn du dich beim Sex ausprobieren möchtest, solltest du dir unbedingt die Eiffelturm Stellung vormerken! Wieso, verraten wir dir hier. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...