GNTM-Laura Bräutigam ist an Brustkrebs erkrankt

GNTM-Laura Bräutigam ist an Brustkrebs erkrankt

Laura Bräutigam kämpfte 2016 um den Titel „Germany’s next Topmodel“. Nun ist sie an Brustkrebs erkrankt. Wie sie damit umgeht und wie es Laura geht, erfährst du hier.

© Getty Images

Vor drei Jahren hatte Laura Bräutigam den gleichen Traum wie viele andere Mädchen in ihrem Alter: Sie wollte Topmodel werden. So nahm sie 2016 neben Elena Carrière, Taynara Wolf und Co. an der beliebten Castingshow um Heidi Klum teil. Am Ende belegte Laura den 16. Platz der elften Staffel von GNTM – die Staffel, in der Kim Hnizdo das Rennen machte. 

GNTM-Kandidatin Laura Bräutigam ist an Krebs erkrankt

Drei Jahre nach ihrer GNTM-Teilnahme hat sich so einiges für die 20-Jährige geändert. Im Vordergrund steht jetzt erstmal nicht die Modelkarriere, sondern eine andere Mission: gesund werden. Sie erhielt die Schock-Diagnose überhaupt – Krebs. Wie sie auf die Krankheit aufmerksam wurde, erklärte sie gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Ich fühlte mich müde und energielos, dazu kam ein Hautausschlag am ganzen Körper.“ Daraufhin kam sie wegen des Verdachts auf eine Herzbeutelentzündung in eine Klinik. Nach mehreren Untersuchungen brachten die Ärzte schließlich Licht ins Dunkel: In Lauras Brustkorb konnten sie einen 10,3 Zentimeter großen Tumor finden. Anschließend musste sich Laura einer Chemotherapie unterziehen und etliche Wochen im Krankenhaus verbringen. 

Wie geht es Laura heute?

Trotz all der Strapazen schaffte Laura sogar ihre Abi-Prüfungen und will nun studieren. Für die 20-Jährige scheint es endlich wieder bergauf zu gehen. „Der Krebs ist kein Teil von mir. Ich lass mich nicht stoppen, auch nicht von so einer Diagnose.“

gntm-vanessa-grund-für-ihren-ausstieg-quer
„Germany’s next Topmodel“-Favoritin Vanessa Stanat (22) gab per Videobotschaft am Ende des GNTM-Halbfinales ihren Ausstieg bekannt. Warum das Model nicht mehr länger Teil der Senudng sein wollte, obwohl sie von Heidi Klum (45) ins Finale gewählt... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...