• Aufs Timing kommt es an!

    Zu dieser Uhrzeit ist Sex besonders gut!

weiterlesen

Aufs Timing kommt es an: Zu dieser Uhrzeit ist Sex besonders gut!

Abends, morgens, mittags oder nachts? Liegt es etwa am Zeitpunkt, ob Sex besonders gut oder schlecht ist? 

becca-tapert-quer

Schonmal darüber nachgedacht, warum Du manchmal mehr Bock auf Sex hast und manchmal eher weniger? Das liegt nicht an Deinem Freund, Dir oder Stress in der Schule, sondern an der Tageszeit! Wenn unser Freund mal sagt, er habe keine Lust auf Sex, schrillen bei uns Mädels ja meist schon die Alarmglocken – aber keine Sorge, er wird keine Neue haben. Ihr habt wahrscheinlich nur den falschen Zeitpunkt abgepasst.

Wovon hängt der optimale Zeitpunkt für Sex also ab? 

Da gibt es zwei Möglichkeiten: Erstens, der Biorhythmus und zweitens, das Alter. Zwischen 20 und 70 ändert sich nämlich viel – ja auch 70-jährige haben noch Sex! Das ergab eine Studie des Schlafexperten Paul Kelley von der Universität Oxford. Gegenüber der Daily Mail behauptete er: „Die optimale Zeit, Sex zu haben oder zu schlafen, verändert sich genauso wie unser Körper altert.“

Was kam dabei raus?

Menschen in den Zwanzigern gehen im Durchschnitt gegen 1 Uhr nachts ins Bett und stehen um 9:30 Uhr auf. Demnach sollten sie am besten nachmittags, etwa gegen 15 Uhr Sex haben, denn da hat die Zielgruppe die meiste Energie.

Bei Menschen über 30 ändert sich das. Denn zwischen 20 und 30 verändert sich der Körper enorm: Das Gehirn, die Lungen und die Muskeln beginnen dann nämlich schon zu altern und dadurch springt die innere Uhr nach vorne. Bedeutet: Die Altersgruppe in den Dreißigern steht schon gegen 8 Uhr morgens auf und würde am liebsten noch vor dem Frühstück Sex haben!

Bis Du in Deinen Vierzigern und Fünfzigern bist, dauert es zwar noch, aber gut zu wissen ist trotzdem, dass der perfekte Sex-Zeitpunkt dann um 22:20 Uhr ist. Sex setzt nämlich das Hormon Oxytocin frei, was für Entspannung sorgt. Das sorgt als für guten Schlaf, bevor um 7 Uhr der Wecker klingelt.

Früher ins Bett gehen – früher Sex haben ist das Motto für Pärchen in den Sechzigern und Siebzigern. Ab 20 Uhr scheint hier der beste Zeitpunkt für Geschlechtsverkehr zu sein.

Und was ist mit Pärchen, die unterschiedlich alt sind? Dafür gibt es anscheinend noch keinen Lösungsansatz. Also hilft nur eins: Einen Kompromiss finden.

Bester Zeitpunkt für Sex laut Hormonen

Laut Hormonexpertin Alisa Vitti sollten wir ebenfalls nachmittags um drei Uhr Sex haben. Zu diesem Zeitpunkt ist der Cortisol-Spiegel von Mädchen am höchsten, was für mehr Energie und Aufmerksamkeit sorgt. Jungs haben um diese Uhrzeit einen erhöhten Estrogen-Spiegel – das macht sie emotionaler. Früh morgens kann man aber auch mit gutem Sex in den Tag starten – auch jenseits der Dreißiger. Der Testosteronspiegel der Jungs ist da nämlich am höchsten. Konsequenz: Sie haben dann am liebsten Sex und sind leistungsfähiger und potenter.

mehr zum Thema