• GNTM-Simone: Krasse Abrechnung mit den anderen Kandidatinnen

    Was denkt sie über die GNTM-Mädels?

weiterlesen

GNTM-Simone: Krasse Abrechnung mit den anderen Kandidatinnen

Seid Mai darf sich Simone Kowalski als „Germany’s next Topmodel 2019“ bezeichnen. Die Model-Reise war bis dahin jedoch nicht immer leicht für Simone. Und auch nach dem Finale hat Simi mit Hass und Neid zu kämpfen. Wie steht sie mittlerweile zu ihren ehemaligen GNTM-Mitstreiterinnen?

gntm-simone-das-denkt-sie-über-die-anderen-quer

GNTM-Simone: So hart war GNTM für sie

Nach ihrem Sieg bei „Germany’s next Topmodel“ wurde es lange Zeit still um Simone – kein Wunder, denn die Zeit bei GNTM war für sie vielleicht härter, als für viele andere der Kandidatinnen. Immer wieder kam es zu Streitereien unter den GNTM-Mädels – meist im Mittelpunkt: Simone. Doch das ist noch nicht alles. Hinzu kam, das Simone mit einer Krankheit nach der anderen zu kämpfen hatte. Für die anderen Kandidatinnen nicht immer nachvollziehbar. Kurz vor dem Finale stand sogar in Frage, ob Simone überhaupt am Finale teilnehmen könne. Am Ende der Final-Show gestand Simone offen und ehrlich: „Es geht mit sehr schlecht, ganz ehrlich!“ Obwohl Simone trotz allem die 14. Staffel des Model-Wettbewerbs, sowie Heidi Klum für sich gewinnen konnte, wurde es direkt danach still um die 21-Jährige. Fieber, Grippe, Schnupfen, Husten und fiese Bakterien im Gesicht setzten Simone lange Zeit nach dem Finale außer Gefecht.

GNTM-Simone: Sie ist wieder zurück

Mittlerweile zeigt sich Simone wieder regelmäßig in der Öffentlichkeit. Erst kürzlich war sie auf der Berliner Fashion Week präsent – jedoch nicht bei jedem ihrer Termine – was für den nächsten Eklat sorgte: Auf einer Fashion Show, für die Sayana, Cäcilia und Simone gebucht waren, tauchte Simi ohne Ankündigung einfach nicht auf. Doch es kommt noch schlimmer. Die Designerin wollte ausschließlich das Dreigespann. Durch Simones Abwesenheit war der Job also auch für Sayana und Cäcilia gelaufen. 

GNTM-Sayana: Bittere Abrechnung mit Simone

Obwohl man lange Zeit annehmen konnte, Sayana, Cäcilia und Simone verstünden sich bestens, ging diese Aktion für die Zweit- und Drittplatzierten Models einfach zu weit. Gegenüber „OKmag.de“ sagte Sayana folgendes zum Vorfall: „Also ich war wirklich schon sehr, sehr traurig. Ich war auch mega sauer, weil so eine Chance zu bekommen, bei einer Fashion Show mitzulaufen, ist schon mega schwer.“ Dass Simone krank war und deshalb fehlte, glaubt die indische Schönheit nicht. „Wir haben sie darauf angesprochen und wissen ja auch irgendwie, was die Gründe sind, aber anscheinend wurde sie ja von einer Mücke oder so gestochen und hat gesagt, dass sie beim Arzt war, aber wir haben von ganz anderen Leuten was anderes mitbekommen, deswegen weiß ich nicht, wem ich glauben soll“, so Sayana. „Wir wussten ja, dass sie einen Tag davor mit uns allen feiern war, ich weiß auch, dass sie länger dort feiern war, aber sie hatte trotzdem im Hinterkopf, dass wir um 6 Uhr da sein müssen, deswegen kann man sich vielleicht denken, woran es lag, aber ich kann es wirklich nicht nachvollziehen“, erläutert die Zweitplatzierte. 

GNTM-Simone: So denkt sie über die anderen Mädels

Konkret geäußert hat sich Simone zu den Vorfällen nicht. Stattdessen zeigt sie sich auf Instagram weiterhin professionell und lässt keinen Spielraum für weitere Anschuldigungen. Mit ihren Ex-Mitstreiterinnen rechnet sie nun trotzdem ab. In einem Interview mit „Promiflash“ verriet sie, wie sie über ihre GNTM-Konkurrentinnen denkt: „Ja, natürlich wollen jetzt alle mit mir befreundet sein, aber so läuft es nicht.“Die anderen seien ihr somit egal. Ihre bis dato einzige Verbündete, Sayana, dürfte sie damit auch verloren haben …

mehr zum Thema