• Diese GNTM-Kandidatin stirbt unerwartet mit 22 Jahren

    Das ist der Grund.

weiterlesen

Saron Ghebremeskel: Die GNTM-Kandidatin stirbt unerwartet mit 22 Jahren

Saron Ghebremeskel war in der 13. Staffel Teil von GNTM. Nun die Schocknachricht: Saron ist tot. Warum die 22-Jährige sterben musste, erfährst du hier. 

gntm-saron-gestorben-quer

Saron Ghebremeskel versuchte Ende 2018 in der 13. Staffel von GNTM ihr Glück als Nachwuchsmodel. Unter den kritischen Augen von Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky schaffte es die damals 20-Jährige unter die Top 50 und durfte sogar für ein Fotoshooting in die Dominikanische Republik fliegen. Danach endete jedoch ihre GNTM-Karriere. Nun erreichte uns diese erschreckende Nachricht: Saron Ghebremeskel ist tot. 

Saron arbeitete als Flugbegleiterin 

Nach ihrem GNTM-Aus arbeitete Saron als Flugbegleiterin in Düsseldorf. Mitte letzter Woche soll sie unerwartet in Ravensburg, wo sie auch geboren wurde, gestorben sein. 

Tod von Saron Ghebremeskel: Was ist der Grund?

Für Freunde und Familie von Saron Ghebremeskel ist der Tod ein wahnsinniger Shock. Nach aktuellen Ermittlungen hat sich die 22-Jährige vergangene Woche selbst das Leben genommen. Dass es ihr in den vergangenen Wochen oder Monaten ziemlich schlecht gegangen sein muss – davon ahnte bisher jedoch niemand etwas. Auch das Aus bei GNTM, ging offenbar problemlos an ihr vorbei: „Saron war ein sehr freundliches Mädchen, das alle sehr mochten. Sie wollte sich mal als Model ausprobieren. Als sie bei GNTM ausschied, war das für sie völlig in Ordnung“, erwähnte ein Mitarbeiter der Castingshow gegenüber der „Bild“. 

mehr zum Thema