• Nachgefragt: Wann ist ein Junge zeugungsfähig?

    Mit der Reife des eigenen Geschlechts haben sich die meisten von uns schon auseinandergesetzt. Aber wie sieht es eigentlich bei den Jungs aus?

weiterlesen

Nachgefragt: Wann ist ein Junge zeugungsfähig?

Mit der Reife des eigenen Geschlechts haben sich die meisten von uns schon auseinandergesetzt. Aber wie sieht es eigentlich bei den Jungs aus?

querbanane

Eisprung

Ein Mädchen wird mit dem Eisprung vor der ersten Periode geschlechtsreif. Bei der sogenannten Ovulation löst sich die unbefruchtete Eizelle aus dem Eierstock. Das ist die Voraussetzung, wenn man schwanger werden will. Dieser Vorgang findet ungefähr in der Mitte des Menstruationszyklus statt. 

Aber wann ist ein Junge überhaupt geschlechtsreif? Gute Frage…
Körperlich werden Jungs früher erwachsen, als Mädchen. „Im Kopf“, wie wir so schön sagen, sind sie hingegen in der Entwicklung immer noch ein Stückchen zurück. Hihi.

Der erste Samenerguss

Ein Junge wird mit seinem ersten Samenerguss geschlechtsreif, kann somit Kinder zeugen. 
Die meisten haben diesen, auch Ejakulation genannt, zwischen ihrem 11. und 15. Lebensjahr.
Da viele ihren ersten Samenerguss nachts bekommen und ihn gar nicht richtig wahrnehmen, spricht man auch vom „feuchten Traum“.
Während der Pubertät wachsen Penis und Hoden jedoch noch weiter.

So laufen Erektion und Ejakulation beim Jungen


Wie viel weißt Du eigentlich über Sex? Teste dein Wissen hier! 

mehr zum Thema